INTERVIEW MIT DEM KAGURA-MASKENHERSTELLER TAIZO KOBAYASHI

Wie man Kagura am besten genießt(Ohta city, Shimane)

~ Wie man Kagura am besten genießt ~, von Taizo Kobayashi, Hersteller von Kagura-Masken 

 Iwami Kagura war über die Jahrhunderte hinweg eine Tanzdarbietung, die von den Menschen vor Ort zur Unterhaltung der Shinto-Götter und als Danksagung für eine gute Ernte aufgeführt wurde. Diese Tradition hat sich bis heute erhalten und ist bei allen Generationen beliebt und gern gesehen. Einer der Menschen hinter der Faszination des Kagura ist Taizo Kobayashi, ein Kagura-Maskenhersteller und Kagura-Darsteller, der die Tradition und das Brauchtum des Tanzes aufrechterhält, indem er die Masken für die Aufführungen bewahrt und bereitstellt. In diesem Interview fragten wir ihn, wie man Aufführungen von Iwami Kagura am besten genießt.



    - Wie man Iwami Kagura genießen sollte -

     Herr Kobayashi beginnt mit der Feststellung: “Während einer Kagura-Vorführung sollte das Publikum neben dem Rhythmus, der Tanzdarbietung und den prachtvollen Kostümen auch auf die Handlung achten”. 

     Er fährt fort: “Es gibt 30 verschiedene Handlungen, und keine gleicht der anderen. Einige sind Geschichten, mit denen die Shinto-Götter willkommen geheißen und unterhalten werden sollen, andere entstammen dem ältesten Geschichtsbuch Japans, dem “Kojiki”. Um die Inszenierung richtig auszukosten, empfehle ich dem Zuschauer, vorab die Handlung zu lesen. Man gewinnt dabei ein viel tieferes Verständnis von dem Geschehen auf der Bühne und ist aufnahmefähiger für den geschichtlichen und kulturellen Hintergrund und den Ausdruck der Inszenierungen.” 

    Auf der folgenden englischen Webseite finden Sie die einzelnen Einführungen zu allen Iwami-Kagura-Programmen.

    Insgesamt werden 30 Programme beschrieben (Hier klicken)



    - Mehr als nur eine Performance -

    Herr Kobayashi fährt fort: “Die beste Art, um Iwami Kagura zu genießen, ist, die  Zuschauerrolle zu verlassen und nach der Show mit den Künstlern in Kontakt zu treten. Wenn Sie die Möglichkeit zu einem Gespräch mit ihnen haben, sollte Sie diese unbedingt nutzen, denn die Darsteller haben die Kunst des Iwami Kagura verinnerlicht. Sie gehen ganz alltäglichen Berufen nach, aber nehmen daneben häufig an Proben für die Kagura-Aufführung teil. Ich glaube, dass die Lebensweise dieser Menschen einen Teil der Anziehungskraft des Kagura ausmacht, daher kann man durch das Gespräch mit ihnen und durch das Wissen um die Geschichte, lokale Kultur und Lebenshaltung des Kagura diese Kunstform noch viel besser schätzen und genießen. Es ist alle unsere Anstrengungen wert, wenn wir mit den Besuchern kommunizieren, unsere Werte austauschen und jeder etwas über den anderen erfahren kann”.  

    < Nao-rai >

    Die “Iwami Kagura Yunotsu Mikoshi Group” von Herrn Kobayashi veranstaltet eigens ein “Nao-rai”, eine “After-Kagura-Party”, auf der man bei lokalen Snacks und Sake mit den Darstellern in Kontakt treten kann.



    < Kobayashi Kobo >

    Der Produktionsort der Kagura-Masken ist die Kobayashi Kobo (“Werkstatt”) in der Präfektur Shimane. Das hier praktizierte Fertigungsverfahren wird von Generation zu Generation weitergegeben und bringt beeindruckende Kreationen hervor, die auch als Geschenk oder Souvenir beliebt sind.

    Die Masken mit dem Namen Tengu und Han’nya sollen Unglück abwenden, Susano’o- und Ebisu-Masken versprechen ihrem Besitzer Glück, und die Shiro-kitsune-Maske ist dem geschäftlichen Erfolg vorbehalten. Daneben gibt es noch weitere Masken, unter denen Sie die für Sie passende auswählen können.    

    Die Masken werden zusammen mit einem Rahmengestell verkauft, sodass man sie zuhause wirkungsvoll aufstellen kann. 

    Profile

    Kobayashi Kobo (Hier klicken)

    Telefon: 0855-65-2565

    Adresse: 2, 308, イ(japanischer Buchstabe “i”), kohama, Yunotsu-cho, Ohta-shi, Shimane Prefecture, 699-2511

    Google-Karten (Hier klicken)

    ALLES SEHEN

    You may also like

    Mitokusan 

    Mitakien

    Tottori-Dünen

    ALLES SEHEN

    Wo liegtSAN’IN